Kosten-Übernahme und Erstattungen von Behandlungen

Als Privatpraxis sind unsere Leistungen grundsätzlich Selbstzahlerleistungen.

Erstattungen sind jedoch möglich, wenn

  • Sie privat krankenversichert sind und Ihre Versicherung Heilpraktikerkosten und physiotherapeutische Leistungen grundsätzlich erstattet.

Hier können Sie die Kosten unserer Behandlungen dort geltend machen. Die Art und Höhe der Kostenerstattung richtet sich hierbei nach Ihrem Versicherungsträger  und -tarif. Es werden in Regel nicht alle Heilpraktikerleistungen übernommen. Als Privatpraxis arbeiten wir nicht Krankenversicherungen zusammen. Da es mittlerweile über 40 verschiedene Versicherer und weit über 200 unterschiedliche  Versicherungstarife gibt, gibt es keine allgemeingültige Erstattungsweise. Bitte informieren Sie sich VOR Therapiebeginn über die Erstattungsmöglichkeiten und ob Ihre Versicherung trotz der rechtlichen Nichtnotwendigkeit eine ärztliche Verordnung voraussetzt. 

  • Sie gesetzlich krankenversichert sind und  eine Krankenzusatzversicherung besitzen

Sofern Ihre Krankenzusatzversicherung auch für ambulante und alternative Behandlungen greift, können Sie unsere Leistungen wie bei den Privatversicherungen einreichen. Die Erstattung richtet sich auch hier nach Art und Umfang Ihrer Versicherung. Neben den gängigen Heilpratikerleistungen wird auch ist immer öfter auch die alternative Psychotherapie berücksichtigt, sofern es sich um Voll-Heilpraktiker handelt. 

Wenn Sie keine Zusatzversicherung haben, lohnt sich die Überlegung eine abzuschliessen. Die Kosten für eine solche Zusatzversicherung halten sich oft im Rahmen und auch Versicherungen auf Wartezeiten wird immer häufiger verzichtet. Leider könne wir aufgrund der genannten Vielzahl an unterschiedlichen Tarifen Ihnen keine konkrete Empfehlung geben. Aber schauen Sie doch einmal selbst, ob sich eine Zusatzversicherung lohnt! Einige unserer Patienten sind hier bereits fündig geworden, sogar ohne Wartezeit! So steht einem schnellen Therapiebeginn nichts mehr im Wege.

Finden Sie die passende Heilpraktiker-Zusatzversicherung

  •  Sie gesetzlich versichert sind ohne Zusatzversicherung

Als gesetzlich versicherter sind Si Im Rahmen osteopathischer Behandlungen haben Sie jedoch die Möglichkeit die Kosten teilweise von Ihrer GKV erstattet zu bekommen. Einige Krankenkassen übernehmen unsere osteopathischen Leistungen, wie beispielsweise die AOK Nordwest und manche BKKs. Aber Kostenerstattungen sind auch in sogenannten Einzelfallentscheidungen möglich. Je nach Verfügbarkeit und Notwendigkeit können Sie eine Solche bei Ihrer Krankenkasse beantragen.  Die gesetzliche Bestimmung zur Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenversicherung in besonderen Fällen finden Sie hier: Kostenübernahmeverfahren GKV. "Fragen kostet nichts!" - Es gibt tatsächlich einige gesetzliche Versicherungen, die Heilpraktikerkosten - auch im Bereich Psychotherapie -  zumindest teilweise erstatten. Auch Ämter, wie das Sozialamt oder das Arbeitsamt geben immer häufiger nach und bezahlen unsere Therapien, damit man wieder in das Arbeitsleben zurückfindet. Also: Fragen Sie ggf. einfach bei den entsprechenden Stellen nach!Als regulärer Selbstzahler ohne Erstattung der Krankenversicherungen haben Sie noch die Möglichkeit unsere Behandlungskosten bei Ihrer Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung anrechnen zu lassen. Im Falle einer Selbstständigkeit können auch Behandlungen auch als spezifische Ausgaben geltend gemacht werden. Weitere Fragen hierzu klären Sie bitte mit Ihrem Steuerberater.