Bewährte Behandlungen bei akuten und chronischen Schmerzen und Blockaden

 

CranioPressur- Schmerzen und Blockaden sanft lösen

Die Wirbelsäule ist ein sehr sensibler Bereich des Körpers. Bereits leichte Gelenkeinschränkungen der oberen Halswirbel - insbesondere Atlas-Blockaden - können bereits deutliche Beschwerden mit sich ziehen. Besonders häufig treten Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit, Bewegungseinschränkungen und Schmerzen auf, ausgelöst durch eine Atlas-Blockade, eine erhöhte muskuläre Spannung der Nackenmuskulatur oder generellen Wirbelverschiebungen.

Aufgrund der Sensibilität der Wirbelsäule trauen sich nur wenige Therapeuten an eine Behandlung bei Atlas-Blockaden und Halswirbelbeschwerden.

Dabei muss eine blockierte Wirbelsäule gar nicht direkt eingerenkt werden.

 

Lösung von Wirbelblockaden ohne einrenken oder spezielle Geräte

Atlas-Therapie auf die sanfte Art

Die Craniopressur-Therapie wurde von uns speziell dafür entwickelt Blockaden, vor allem Atlas-Blockaden, sanft zu lösen.

 

Mit einer gezielten Kombination aus manuellen Gelenk- und Muskel-Techniken, Sonotherapie und spezieller Schmerzpunktbehandlung ist so eine vollkommen sanfte Behandlungsmethoden entstanden. Je nach Schmerzproblematik wird die Behandlung individuell mit weiteren Bausteine wie Akupunktur bzw. Akupressur, Triggerpunkttherapie, Osteopathie, der Dorn-Wirbelsäulentherapie und anderen alternativmedizinischen Behandlungsmethoden ergänzt.

Wirbel werden hier nicht eingerenkt, sondern der Körper dazu angeleitet, durch die Regulation von Muskulatur, Nerven und Durchblutung, Fehlstellungen selber zu korrigieren. 

 

Der Vorteil der CranioPressur-Therapie zu anderen Therapien
Im Gegensatz zu der bekannten Atlas-Prophylaxe oder Atlas-Therapie, wird bei der CranioPressur-Therapie kein spezielles Gerät genutzt, um Wirbel zu korrigieren. Zur Regulierung der umgebenden Gewebes wird lediglich die aus der Physiotherapie bekannte Sonotherapie ergänzend integriert - je nach Beschwerdeproblematik. Muskelverspannungen, Atlas-Blockaden und andere Wirbelblockaden können so schnell und sicher gelöst werden.
Durch diese sanfte Methodik kann eine nachhaltige Symptomreduzierung unterstützt werden. Als Nebenwirkung kann unter Umständen ein leichte bis mittlere Form von Muskelkater auftauchen, sowie unter Umständen eine kurzfristige Erstverschlimmerung der Symptome, da das bearbeitete Gewebe reagiert. 

 

Je nach Schmerzproblematik und Mitwirkungsbereitschaft erleben unsere Patienten in der Regel nach 1-3  Behandlungen eine deutliche allgemeine Befindlichkeitsbesserung.

 

 

Aufgrund von vermehrten Erfahrungen unserer Patienten mit vermeintlichen Behandlungen zur Atlas-"Prophylaxe" weisen wir unabhängig von unseren Therapien jeden, der Probleme mit der Halswirbelsäule hat, darauf hin ausschließlich Therapien in Anspruch zu nehmen, die von qualifizierten Therapeuten durchgeführt werden. Dazu zählen Ärzte, Voll-Heilpraktiker, sowie Heilpraktiker für Physiotherapie oder Physiotherapeuten. Ob ein Therapeut tatsächlich qualifiziert ist kann man auf der Homepage im Impressum erkennen. Hier ist die Nennung der Berufsbezeichnung Pflicht. Sofern keine Berufsbezeichnung als Arzt, Heilpraktiker oder Physiotherapeut dort zu erkennen ist und lediglich "Ausbildung zum/zur"oder keinen weiteren Infos dort verzeichnet sind, muss man davon ausgehen, dass es sich um keinen qualifizierten Behandler handelt. Wir raten zur Wahrung Ihrer Gesundheit in solchen Fällen dringend von einer Behandlung bei diesen "Pseudo-Therapeuten" ab.